Erfahrungsberichte


Liebe Jacqueline

Dein Wissen für Hunde und ihre Menschen ist ein unerschöpflicher Fundus. Deiner Spontantität und Begeisterungsfähigkeit können sich weder Hund noch Mensch entziehen.

Dein ansteckendes Lachen beflügelt und verbindet.

Einmal mehr wird diese Woche unvergesslich bleiben und wir kehren mit herrlichen Erinnerungen und viel Elan zurück in den Alltag.

Von ganzem Herzen danken wir dir für diese Woche und wir freuen uns bereits auf die Zeit mit dir, Yavar und Kutuma im 2019.

die Teilnehmer der Hündelerwoche Bonndorf 2018


Du bist mir einzigartig mit deiner Liebe, Mitgefühl, Verständnis für jeden sowie deiner Weitsicht.


Einzigartige Jacqueline, Danke, dass du der spirituellen Welt einen so wertvollen Boden gibst!


Danke dir, dass du mich ein Stück meines Weges begleitet hast. Mir gezeigt hast, dass ich meiner Intuition und meinen Stärken vertrauen darf. Es wird wachsen und gedeiehen. Ich freue mich auf weitere Abenteuer mit dir!


Du schaffst es immer wieder, mir ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Licht und Wärme schenkst du mir jedesmal, wenn wir uns sehen.

Du verstehst mich, egal wie verrückt, sarkastisch oder ernst ich gerade bin.

Auch traurig darf ich sein, einfach sein, wie ich gerade bin.

Danke, du bist einfach wunderbar... ein herzensguter Mensch und ich bin unglaublich dankbar, für jeden geteilten Moment!


Liebste Jacqueline, Du hast uns durch unser Lehrjahr geleitet, uns den Weg bereitet. Von mancher Träne begleitet.

Dafür danken wir dir von Herzen, trennen uns nun mit Schmerzen.


einige Stimmen aus der Schamanenklasse 2017



...Wiederum durfte ich ganz viele Dinge durch dich lernen und betrachte dies als grosses Geschenk. Doch das Lernen beginnt erst so richtig und ich freue mich, mit dem Rüstzeug von dir diesen Weg gehen zu dürfen.


Zum Ende eines spannenden und ereignisreichen Jahres, in dem ich so viel Wunderbares lernen und erfahren durfte, möchte ich dir mein Lieblings-Weihnachtsgedicht schenken. Danke für deine einzigartige Persönlichkeit, auf die ich mich im neuen Jahr wieder freue!


Ganz herzlichen Dank für das wunderbare Jahr mit dir und unter deinen Fittichen. Es hat immer uhhhhh Spass gemacht. Deine ehrliche, offene und humorvolle Art ist unbezahlbar. Ich möchte dich als Menschen in meinem Leben nicht missen bin sehr dankbar dich kennen gelernt zu haben.


An dieser Stelle möchte ich mich von Herzen bei dir bedanken! Wiederum konnte ich so viel von dir und der Gruppe lernen, erfahren und profitieren. Ich werde die Kurstage sehr vermissen!


Für einen besonderen Menschen - ein grosses Dankeschön!


Von ganzem Herzen möchte ich dir Danke sagen für die lehrreichen Stunden! Deine grosse Geduld und Liebe zu den Tieren und Menschen schätze ich sehr. Es war für mich sehr spannend, in eine Welt „abzutauchen“ und eine ganz neue Ansicht kennen zu lernen. Unvergesslich und vielseitig wren die Kurstage - mach weiter so :-) Ich kann dich, liebe Jacqueline, nur weiter empfehlen.


einige Stimmen aus der Tierkommunikationsklasse 2017



Führen ohne Druck / Agility / Nadac / Spass-Parcours / Hundemassagen /& Jassen / liebevolles und konsequentes Fährten / Such-Pilzli / Instruktion Guddeli / Schlüffelteppich basteln / Handzeichen-Sprache / Mantrailing / Gruppen-Spaziergänge / Humor... und vieles mehr!

Liebe Jacqueline, wir danken dir von ganzem Herzen für die herrliche Woche. Wir durften viel von deinem grossen Wissen und von deiner Empathie für unsere Fellnasen profitieren. Dein ansteckendes Lachen ist einmalig! Wir kommen nächstes Jahr wieder!

Hündelerwoche 2017, Yvonne, Alois, Rosemarie, Erich, Erika, Turi, Erika, Hanspeter, Ursula, Silvia



Liebi Jacqueline


Danke dir ganz herzlich für alles wo mir bi dir hend dörfe lehre...


We mir zwütschgedure Chnörz gha hend oder uf de Leitig gstande si, hesch du üs mit viel Geduld zwäggholfe...

Und immer wieder fründlich die gliche Frage beantwortet. Viel hemer über üs sälber dörfe erfahre... und neui, spannendi Wäg tüend sich uf!

Wir wünsched dir alles Liebi uf dim witere Wäg!

Tiertherapeutenklasse Februar 2017


Liebi Jacqueline

I möchti mi bi dir uf däm Wäg nomal ganz härzlich bedanke! Du hesch mir so viel Guets ta und ufzeigt, wo dir villicht gar nid bewusst isch. I ha die Zyt gnosse und es isch eimal meh, sehr sehr spannend gsi!

Anne, Februar 2017


Liebe Jacqueline

Es war eine unbeschwerte, lehrreiche Woche. Wir danken dir für vieles, unter anderem für:

  1. -deine einfühlsame Art für unterschiedlichste Hunde und ihre Menschen

  2. -deine wertvollen Tipps, die uns durch den Hundealltag begleiten werden

  3. - deinen Einsatz für uns von frühmorgens bis spätabends

  4. -dein stets wiederkehrendes herzliches Lachen, dein Engagement für gemeinsame Wanderungen wie auch für gemütliches Zusammensein.

  5. -In deiner Nähe scheint die Sonne so golden und warm!

  6. -Es ist mir ein Anliegen, dir nochmals von Herzen für die tolle Hündelerwoche zu danken. Der herzliche Empfang, die kleinen Überraschungen zwischendurch, deine unglaubliche Ruhe. Du bist eine wunderbare Gastgeberin! Es war für mich ein Segen, meine Hündin die ganze Woche so glücklich und zufrieden erleben zu dürfen!


Wir danken dir herzlich für alles und hoffen auf ein Wiedersehen!


Hündelerwoche in Bonndorf, August 2016



Liebe Jacqueline, wir sagen danke für:

Eine lehrreiche und unvergessliche Zeit, ganz herzlichen Dank - Heidy.

Eine unglaubliche Zeit! Lebensverändernd!! Danke, Danke, Danke! Corinne.

Unvergesslich, unbezahlbar! Ein riesengrosses DANKESCHÖN für alles. Herzlich Sandra.

Vo Härze Danke vielmal für die lehrrichi, emotionali, unvergässlichi und wunderschöni Zit. Es isch jedes Mal es Uftanke und Wellness für d Seel gsi! Sabrina & Yari.

Eine unvergessene lehrreiche Schamanenausbildung 2015. Danke für Alles. Herzlichst Gabi & Pepper& Sugar.

Es isch wunderschön gsi und tusig Dank! Manuela.

Vielen herzlichen Dank für Alles! Simone.


Schamanenausbildung, September 2015


Liebe Jacqueline. Herzlichen Dank für alles! Das Wissen aus deinem Kurs wird uns ein Leben lang begleiten...


Schamanenausbildung, September 2014, Sabine & Anita


Liebe Jacqueline. Durch deine Schamanen-Ausbildung ist in mir ein Feuer neu entfacht. Dein unglaublich breites und tiefes Wissen, gepaart mit deiner Herzlichkeit und deiner Lebenserfahrung, beeindrucken mich sehr. Du bist eine bewundernswerte Frau, von der ich viel und gerne gelernt habe. Herzlichen Dank und weiterhin alles Gute für dich und deine Lieben.

Schamanenausbildung, September 2014, Anita S.


Danke Jacqueline,

Danke für deine Geduld,

Danke für dein Verständnis,

Danke für deine wunderbar einfach verständlichen Erklärungen und deine Führung.

Tierkommunikation Basiskurs, August 2014, Denise L.


Liebe Jacqueline. Die zwei wunderbaren Tage unter Deiner lichtvollen und kompetenten Führung habe ich im Herzen mitgenommen und zu Hause meinen Kindern und meinem Mann davon erzählt. Lange ist es her, seit ich das letzte Mal in einem Workshop ähnlicher Art gewesen bin und mich in der Runde mit Gleichgesinnten ausgetauscht habe. Das war wie Waldluft für die Seele, die es so sehr geniesst, inmitten der vielen nicht immer erfreulichen Einflüsse aufzutanken in einem Hort des Friedens, Wohlwollens, der Konstruktivität und Harmonie. Deine kompetenten und sicheren Anweisungen, die Du so leicht und locker rübergebracht hast und jede einzelne Teilnehmerin und Teilnehmer motiviert hast, mit grosser Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen mitzumachen und an sich zu glauben haben mich sehr erfreut.

Tierkommunikation Basiskurs, August 2014, Jacky L.
























Ich habe das Wochenende sehr genossen. Es war für mich faszinierend und sehr bewegend zu sehen, zu spüren und selbst zu erfahren, was meine Tiere erleben. Aber auch selbst zu kommunizieren mit den Tieren. Einfach unglaublich! Die Reise zu meinem Krafttier war für mich sehr emotional und wunderschön. Du hast einem Skeptiker die Augen geöffnet. Dafür danke ich Dir von Herzen! Am Abend war ich müde und total geschafft, aber auch staunend und dankbar, dass ich eine neue wunderschöne Welt erlebt habe. Ich wünsche Dir alles alles Gute und bin dankbar, dass es Schamanen, wie Dich gibt.

Mit herzlichem Gruss Ulrike, Tierkommunikation Basiskurs 2013


Dein TK Kurs hat mich sehr berührt, ich erlebte viele bewegende Momente mit besonderen Menschen (und Tieren). Ich lernte nicht nur, mit allem was lebt zu kommunizieren und die passenden Hilfen für die Tiere und deren Besitzer anzubieten, ich lernte auch vieles über mich, meine Seele und meine Spiritualität. Es ist wunderbar wie unkompliziert, humorvoll und vollkommen klar Du die Materie rüberbringst, ich bin richtig traurig, dass die 10 Tage schon vorbei sind. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Kurs!!!

Liebe Grüsse, Anna, Tierkommunikation Ausbildung 2013


"Wunderbar, unendlich bereichernd, berührend, aufwühlend, intensiv, befremdend, grossartig, unglaublich, Herz- und Geist öffnend, ermutigend, Sinne stärkend, bodenständig, sphärisch, lebensnah, grübelnd, warmherzig; ganz einfach und sehr schwer, anders und doch vertraut, wieso erst jetzt   Geborgenheit in der Gruppe, erstklassige Kursleitung mit bezaubernder Begleitung, erstaunlicher Kursraum, eine ganz neue Erfahrung, ein Ankommen, ein endlich Wissen, Frieden, Lust auf mehr, eine Lebensschule. DANKE."

Barbara, Tierkommunikation Ausbildung 2013


Liebe Jacqueline. Auch wenn die Zeit so schnell vergeht,Ist es eine Zeit, die im Herzen steht. Du hast uns viel über Tierkommunikation lernen lassen. Wir konnten es manchmal gar nicht fassen. Auch wie Du uns spielerisch mit Leichtigkeit unseren eigenen Spiegel hast gezeigt. Auffangen musstest Du uns auch manchmal. Geborgenheit gabst Du uns dann jedes Mal. Von Herzen kam immer Dein offenes Lachen. Wir werden es in Gedanken hören, egal was wir machen.

„Meine Spezialklasse“ :-) für immer im Herzen!


Mit dem Rüstzeug aus diesem Kurs sind wir nun durchaus in der Lage, die Lücke zur Schulmedizin zu schliessen und die Heilung der Tiere körperlich wie seelisch zu fördern.

Tiertherapie, 2013


Es isch genial für di persönlich Entwicklig und au di zwüschemenschliche Beziehige. Mer gseht alles viel klarer und hät vil meh Verständnis für d'Mitmensche. I üsem Fall händ sich neui brueflichi Weg eröffnet, so dass mir au zfridener, und gelassener bim schaffe sind. Du häsch üs au zeiget, dass üsi Persönlichkeite nöd dä gsellschaftliche Norme mues entspreche, sondern das mer genau so guet isch wie mer isch. Dank Dir händ mir en Weg gfunde, zum üs so aneh wie mir sind, danke! Du häsch üs s'Tor zu anderne Welte göffnet.

Die Ausbildung bei dir war"Wunder"-voll. Du hast unseren inneren Jäger aktiviert, auf dass wir eine sehr intensive Bindung zu der Natur bekommen haben. Wir begegnen überall Tieren, wo wir vor der Ausbildung, nie welche gesehen hätten.. 

Liebi Grüess Andrea und Mario, Schamanenausbildung 2012


Ich bin jedes Mal beeindruckt wie lehrreich, erschliessend,  vertiefend, horizonterweiternd und inspirierend ich diese Stunden erlebe.Jacqueline führt immer sehr kompetent, sorgfältig vorbereitet, informativ, umfassend, verständlich, praxisbezogen, liebevoll und entspannt durch den Abend.Ihre langjährige Erfahrung, die spürbar lebendige Auseinandersetzung mit der Spiritualität im Alltag und im Kontakt mit dem aktuellen Weltgeschehen, befähigt sie, ihr fundiertes und gelebtes Wissen in froher Gelassenheit und Offenheit weiter zu geben.Motiviert, fokussiert und mit neuen Impulsen kehre ich jeweils in meinen persönlichen Lebens- und Arbeitsbereich zurück und hoffe sehr, dass Jacqueline dieses Angebot noch lange weiterführt.

Lisa, schamanische Übungsabende


Wahrlich, nun stehen wir auch schon wieder am Ende unseres Schamanismus Kurses. Es ist tatsächlich ein sehr reiches Abenteuer, auf das ich mich mit dir/euch eingelassen habe. …und ich bin jeden Moment froh darüber, dass ich es mit euch eingegangen bin! Ich nehme einen üppigen Erfahrungsschatz mit, dem ich mich wohl immer wieder zuwenden werde.

Es ist wunderbar, wie wir die vielen Eindrücke und Erlebnisse aus neuer Perspektive sorgfältig und respektvoll geteilt haben. Eine vertrauensvolle Basis eröffnet den Weg zu neuen Ufern! Erstaunlich, welche Möglichkeiten sich eröffnen, wenn man nur dazu bereit ist, sich darauf einzulassen.

Unsere kleine, aber feine Gruppe hat mir sehr wichtige Türchen und Tore gezeigt, die ich endlich (wieder) öffnen konnte. Ich bin auf viel bereits Bekanntes, wenn auch nicht unbedingt Bewusstes gestossen. Die Reise zu sich selbst gehört doch noch immer zu den Spannendsten – und sie dauert ein Leben lang!!!

Dezember 2011, Bernadette

 

Liebe Jacqueline. Wie viele Türen haben sich geöffnet dank deiner Führung und Begleitung, wie viele Welten habe ich entdeckt während unseres Kurses. Du hast mir so wertvolle Hilfen geschenkt, um diesen wundervollen Weg weiter entdecken zu können. Dafür danke ich dir von ganzem Herzen. Ich danke dir, der mächtigen Schamanin, ich danke dir, Jacqueline dem Menschen. Du hast mir so viel von dir persönlich gezeigt und gegeben, mich unterstützt, ich werde es nie vergessen.

Dezember 2011, Erika, Teilnehmerin Schamanen- und Tierkommunikationsausbildung

 

Liebe Jacqueline. Wir möchten uns von ganzem Herzen bei Dir bedanken für den sehr lehrreichen Schamanenkurs 1 und 2. Es ist wunderschön, wie Du Dein Wissen weiter gibst. Wir fühlen uns bei Dir sehr wohl. Es war eine wunderschöne Zeit!

In Liebe März 2011, Anna, Maya, Manuela


Liebe Jacqueline. Mit einem reich ausgestatteten Rucksack entlässt Du uns nun aus Deinem spannenden Seminar. Auch während der Ausbildung "Körperarbeit an Tieren" hast Du uns immer wieder mit Deinem Engagement und Deiner ansteckenden Freude begeistert und motiviert. Dank den vielseitigen Möglichkeiten, die wir auch in der Praxis umsetzen konnten, wagen wir uns jetzt mit grossem Elan an unsere neuen Aufgaben. Ein ganz grosses Danke liebe Jacqueline.

Dezember 2010, Herzlichst Maya, Silvia, Isabelle, Simone

Erfahrungsbericht Kurs Tiertherapie von April – November 09 von Ursel Rauhaus  


Der Tierkommunikationskurs I und II bildete die Grundlage für den Therapeutenkurs, den ich unbedingt machen wollte, denn für mich war klar, ich möchte die Tiere auch vor Ort behandeln können und in direktem Kontakt mit dem Besitzer und dem Tier vermitteln. Um verschiedene Verhaltensstörungen und Krankheiten besser verstehen zu können, war das Eigenstudium der Anatomie von Pferd, Hund und Katze unerlässlich. Von Jacqueline wurden wir dann in verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten geschult: Wie zum Beispiel Ausgleich der Chakren, unterstützt durch Farben, die Wirbelsäulenharmonisierung, verschiedene Massagetechniken, Meridianarbeiten, Energy-Healing und Bioresonanz. Nicht zu vergessen, die Kraft der Bäume. Jede dieser Behandlungstechniken haben wir zunächst an uns selbst geübt, damit wir nachvollziehen können, wie sich zum Beispiel eine Behandlung der Meridiane anfühlt, dass es durchaus zu heftigen Reaktionen kommen kann dabei, wenn ein Schmerzpunkt getroffen wird. Um die Behandlungsmethoden auch in der Praxis üben zu können, haben sich freiwillig Probanden zur Verfügung gestellt wie zum Einen einige Hundebesitzer mit ihren Hunden oder ein praktizierender Pferde-Osteopath mit seinen Pferden, Schafen und Hunden oder auch die Behandlung von Kühen, Ziegen und Pferden auf einem nahe liegenden Bauernhof.   Einmal mehr wurden wir angehenden Therapeuten an unsere Grenzen geschickt, denn mehr und mehr sollten wir uns auf unsere Wahrnehmungen verlassen und selbst die geeignete Behandlungsform herausfinden und anwenden. Ein grosser Rucksack aus TK I und II stand uns schon zur Verfügung und nun wurde dieser noch erweitert und liess sich mit allem beliebig kombinieren. Dabei auch auf den eigenen Zustand zu achten und in der Kraft zu bleiben ist für den Therapeuten ebenfalls enorm wichtig. Wir haben verschiedene Techniken erlernt, um die Konzentration zu fördern oder auch eigene Erschöpfung kurzfristig abzustellen. Für mich war die Kuh namens Mona eine echte Herausforderung, denn zunächst bin ich zu sehr ins Mitleid gegangen und da hat sie zugemacht und entzog sich mir völlig, erst als ich über mein inneres Kind und ihr inneres Kind kommunizierte und somit einen neutralen Zugang hergestellt habe, konnte die Behandlung beginnen und die Ursache ihrer Lahmheit festgestellt werden. Eine Woche nach unserem Besuch, konnte sie schon wieder mit ihren Kolleginnen raus und lief schmerzfrei. Leider muss man sich manchmal auch dem Karma beugen und kann nicht jedes Tier retten. Dies habe ich schmerzlich bei einer kleinen Geiss erfahren müssen, die einfach nicht leben wollte. Diesen Willen zu akzeptieren und das Tier dann gehen zu lassen tut weh, doch eben wenn es der Weg ist, dann müssen wir auch das respektieren und können nur noch Trost spenden und dem Tier das Gehen erleichtern. Ihren kleinen Bruder aber konnte ich unterstützen und er ist auf dem Weg ein guter Bock zu werden.   Mit dem Rüstzeug aus diesen Kursen sind wir nun durchaus in der Lage, die Lücke zur Schulmedizin ein wenig zu schliessen und die Heilung der Tiere körperlich wie seelisch zu fördern.

Ursel, November 2009

 

Liebe Jacqueline. Wir alle möchten uns bei dieser Gelegenheit ganz herzliche bei Dir bedanken. Die Ausbildung Tierkommunikation, welche wir bei dir absolvieren durften, hat uns unserem Ziel einen grossen Schritt weitergebracht. Dem Ziel - einen kleinen Beitrag zu einer besseren, menschlicheren Welt zu leisten. Durch deinen lehrreichen, spannenden und praxisnahen Unterricht, haben wir unter Anderem gelernt, unserer Intuition zu vertrauen und an uns selbst zu glauben. Zwei sehr wichtige Eigenschaften zur Weiterentwicklung unserer Persönlichkeit. Auch hast du uns auf einfühlsame Weise beigebracht, wir wir auf Tier und Mensch eingehen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Die dankbaren Blicke aus tierischen wie auch aus menschlichen Äuglein sagen uns immer wieder, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Jacqueline, eine wunderbare Fähigkeit hast du uns weitergegeben. Dafür ganz herzlichen Dank!

Alles Liebe und Gute wünschen Dir von Herzen Claudia, Katja, Vicky, Silvia, Danielle, Nina, Brigitte, Isabelle, Mahand, Tschuppi & Max


Abschlussklasse Tierkommunikation I und II, Juni 2009

Liebe Jacqueline. Im letzten halben Jahr durften wir manche lehrreiche, interessante und ermutigende Stunde bei dir erleben. Wir sind uns dabei näher gekommen und durften diese Kraft spüren. Auch haben wir viel miteinander gelacht. Für all dies möchten wir dir ganz herzlich danken!

deine Schülerinnen und Schüler vom Schamanenkurs, April bis Oktober 2008

Eine wahre Schamanin - Nicht immer einfach war ihr Weg - Führte über manchen Stein und Steg - Bis dahin, wo ie jetzt weilt - Manch schwerer Schlag hat sie ereilt. Doch wie Phönix aus der Asche ist sie hochgestiegen - Liess Kraft und Schöpfer in sich siegen - Steht auf der lauteren Seite im Leben - Hat soviel Herz und Wärme zu geben. Sie gibt uns Kraft und führt uns weise - Berührt unsere Herzen, mal laut und manchmal ganz leise. Viel tut sie für uns mit grossem Fleiss - Kaum eine Frage, wo sie keine Antwort weiss. Hat viele Helfer um sich geschart - Mit Echtheit und Rückgrat ist sie gepaart - Von mystischem Erdenzauber umhüllt - von tiefer, uriger Stärke erfüllt. Und nicht um unsre Selbständigkeit will sie uns prellen - Auf unsere eigenen Füsse will sie uns stellen - Und dabei immer auf der ehrlichen Seite - Schickst sie uns dann mündig in die Weite. Was für ein Verlust, tät ich sie nicht kennen! Weit, das sag ich dir, würd ich dafür rennen!

Barbara, TK und Schamanenschülerin, im Dezember 2007


Liebi Jacqueline

Die Zeit des Abschieds ist gekommen, Vieles haben wir gemeinsam erklommen. Ob TK - Schaman oder ganz persönliche Dinge, Du warst so was wie die "Frau der Ringe".

Jede Sekunde haben wir mit viel Herzblut genossen, ab und zu ist auch eine heimliche Träne geflossen.

Nun stehen wir da, unsere Hülle mit Wissen prall gefüllt und energetisch geladen, glaube uns wir wissen genau, was wir an Dir haben.

Nun musst Du ohne uns in die grosse weite Welt hinaus und kannst endlich geniessen in Saus und Braus.

Seit dem "Druckli" wurden wir ja richtig zu "Chrömlis", darum schenken wir Dir Zeit zum Geniessen, wir Deine TK- und Schamanen-Gnömlis.

Zum Schluss: Danke für alles was nicht in Worte zu fassen, so verabschieden wir uns, Deine TK- und Schamanen-Klasse.

TK- und Schamanenklasse TNG, Sommer 2005 bis Sommer 2007

 

Liebe Jacqueline

  1. Danke 

  2. dass Du mich an all Deinen Gedanken teilhaben lässt

  3. dass Du mein Herz in seinem Herzschlag berührst

  4. dass Du mich staunen lässt wie ein Kind, dass das erste Mal weint

  5. dass Du mich wie eine Ameise am Berg verzweifeln lässt

  6. dass Du in mir Freude, Neugier, Mitteilnahme und Liebe weckst

  7. dass Du mir gleichzeitig Zweifel, Isoliertheit, Unverstandensein und Missgunst vermittelst als Erfahrung auf meinem Weg

  8. dass Du trotzdem

  9. Geradlinigkeit

  10. Überzeugtheit

  11. Willenskraft

  12. Sicherheit

  13. und Entschlossenheit

  14. lebst, vorlebst

Ich bewundere Dich dafür, und danke Dir dafür. Dass Du mich lehrst, mir zeigst, mir in mir selber aufzeigst. Du bist mein Lehrer, aber nicht indem Du mich in Dir selber spiegeln möchtest, sondern indem Du das, was in mir ist, in mir spiegeln möchtest. So wie Dein Krafttier, der Büffel, vermittelst Du die Kraft der Urwelt als Spiegel, wie sie von Deiner Umwelt benötigt und gefordert wird, nicht wie sie von der Umwelt gewünscht oder projiziert werden will. Du gibst weiter und von Herzen. Das spürt man. Das möchte ich Dir sagen. Wenn meine Tiere Dir danken, dann spricht mein Herz, unsere Herzen zu Dir! Danke! Danke, dass Du uns den Weg aufzeigst.

Andrea, im Mai 2007

 

Mörgeli liebi Jacqueline

Ich möchte dir danken für den gestrigen Abend unserer ersten Ausbildungseinheit. Ich habe es völlig genossen, habe alles was so um mich war richtiggehend in mich hineingesogen. Ich berichte dir jetzt von dem, was und wie ich gestern alles wahrgenommen habe. Ich kenne dich jetzt ja auch schon ein Weilchen. Ich habe dich bei Animalspirit und in deinen eigenen Kursen in Rüti oft genug erleben dürfen. Ich weiss was du jetzt denkst: „jetzt kommt sicher ein aber“…… und genau so ist es. Aber, hi, hi, so wie gestern habe ich dich wirklich noch nie erlebt. Eine völlig andere Jacqueline hat sich mir gestern gezeigt. Eine Jacqueline die sich selbst in ihren eigenen Praxisräumlichkeiten zeigt. So, als wäre bei dir das Herz so offen das man am liebsten hineingehüpft wäre. Es ist verdammt schwierig meine Wahrnehmung zu beschreiben, es war einfach Balsam für die Seele, dich so erleben zu können. Ich wünsche dir, dass alle deine Klienten und Kursbesucher genauso empfinden und wissen, hier bin ich am richtigen Ort. Ich bedanke mich bei dir aus ganzem Herzen und bei all meinen Spirits, dass ich das erleben durfte.

Es wunderschöns Tägli du weltliche Therapeutin, ich bin der Markus, hi, hi.

Markus, im Januar 2007

 

Liebi Jacqueline

Ich möchte mich nochmals in aller „schönster“ Form bei Dir für Deine kompetente Hilfe bedanken.

Froh bin ich, dass es Dich gibt und Du diesen Weg gegangen bist, damit Du mir und all den anderen Lebewesen

(die es wollen) Hilfe anbieten kannst. Deine neuen Räumlichkeiten sind wunderbar.

Ich wünsche Dir an diesem neuen Ort weltallerbesten Erfolg und mögen alle Begleiter und Helfer immer bei Dir sein.

Iris, im Januar 2007

 

Deine Geborgenheit und Dein Lachen werden uns fehlen, berührt hast Du unsere Seelen.
Der Weg zur Ruhe und Klarheit im Herzen brachten auch Sturm und Schmerzen.

Getragen hast Du uns auch dann, wo wir zweifelten mit Warum und Wann.

Dein Herz hast Du uns geöffnet zu jeder Zeit, wir durften Liebe nehmen auf unserem Weg, der noch so weit.

Einen Menschen so wunderbar wie Dich zu kennen, da dürfen wir uns wirklich Könige nennen.

Die Dankbarkeit in unseren Herzen, soll leuchten in Dir wie brennende Kerzen.

Tief in unseren Herzen ist nun Dein Platz, es bleibt uns nur noch ein Satz.

Danke aus tiefstem Herzen Du wunderbarer Schatz.

Von der Tierkommunikationsabschlussklasse Naturgeflüster in Rüti im Dezember 2005
 

Liebe Jacqueline

Auch wenn die Zeit so schnell vergeht
Ist es eine Zeit, die im Herzen steht

Du hast uns viel über Tierkommunikation lernen lassen
Wir konnten es manchmal gar nicht fassen

Auch wie Du uns spielerisch mit Leichtigkeit
Unseren eigenen Spiegel hast gezeigt

Auffangen musstest Du uns auch manchmal
Geborgenheit gabst Du uns dann jedes Mal

Von Herzen kam immer Dein offenes Lachen
Wir werden es in Gedanken hören, egal was wir machen

An Kavik und Kutuma auch ein ganz herzliches Dankeschön
Die Zeit mit Euch war wunderschön
Und wir hoffen auf ein Wiedersehen

Von der Tierkommunikationsabschlussklasse Animalspirit im Juli 2005

 

Hallo Jacqueline

nachdem ich im Februar an deinem Basiskurs für Tierkommunikation teilgenommen habe, möchte ich dir von einem Erlebnis erzählen das ich danach hatte. Vielleicht macht meine Geschichte ja einigen Kursteilnehmern bei denen es am Anfang nicht so klappt ein bisschen Mut. Nachdem ich an dem Kurswochenende nicht immer sehr erfolgreich war und danach es  zu Hause bei meinen eigenen Tieren auch nicht so recht klappte, hab ich das Üben ein bisschen vernachlässigt. Ca. 4 Wochen später entflogen mir durch ein gekipptes Fenster 2 Agaporniden. Den ganzen Tag ließen sie sich immer wieder in unserem Garten blicken. Aber einfangen ließen sich die beiden nicht. Am 2. Tag sahen wir nur noch einen von beiden den wir seitdem Schlawiner nennen. Der andere hat vermutlich die ziemlich kalte Nacht nicht überlebt da er schon immer sehr kränklich war. Schlawiner kam aber den ganzen Tag immer wieder ans Haus und hat sich lautstark bemerkbar gemacht damit ich ihn auch hörte wenn er in der Nähe war. Schließlich habe ich es mit Tierkommunikation probiert und hab ihm versucht zu vermitteln  das er draußen keine Überlebenschance hat, da es nichts zu fressen und viele Feinde gibt. Am Abend des 2. Tages saß er putzmunter an unserem Fenster und mampfte das ausgelegte Futter. Ich war überzeugt das er danach wieder wegfliegen würde. Aber zu meinem Erstaunen flog er anschließend wieder in sein Zimmer . Einen Monat später, erneuter Schock, entflog mir durch ein Mißgeschick meine Blaustirnamazone Coco. 3 Tage suchte ich den Vogel, habs auch mit Tierkommunikation versucht aber leider falsch angepackt. Immer versuchte ich herauszubekommen wo der Vogel zu finden ist. Ich bekam auch Bilder aber leider war der Vogel nie da wenn ich da war. Als ich schon fast keine Hoffnung mehr hatte , Coco wieder zu bekommen, änderte ich die Taktik. Ich nahm Futter und ein Handy mit und machte mich mit meinem Hund Naiko auf die Suche. Ein paar hundert Meter von unserem Haus entfernt setzte ich mich auf eine Bank und versuchte nochmal mit meinem Vogel zu kommunizieren. Ich beschwor ihn endlich mal zu schreien damit ich ihn finden könne. Im selben Moment hörte ich Coco rufen. Ich war überzeugt mich verhört zu haben, doch an der Reaktion von meinem Hund sah ich , das er Coco auch erkannt hatte. Also riefen wir den Ausreißer und er antwortete auch schön. Nachdem wir ihn gefunden hatten rief ich meinen Mann an der mit dem Auto kam. Das Futter legten wir auf den Beifahrersitz und kurze Zeit später saß ein halb verhungerter Coco im Auto und mampfte. Ich bin überzeugt das ich ohne Tierkommunikation  meine beiden Außreißer nicht zurück bekommen hätte.

Liebe Grüße aus Radolfzell, B. Hamburger im Juli 2005

 

Liebe Jacqueline

Als wir uns zum Basiskurs  anmeldeten,  wussten wir wenig bis gar nichts über Tierkommunikation. Wir freuten uns auf den Kurs, waren sehr gespannt aber auch recht skeptisch. So kamen wir also am Freitag Abend am Kursort an, wo wir Dich als aufgestellte, starke und positive Persönlichkeit kennenlernten und wussten sofort, da sind wir richtig. Als erstes galt es, den Alltag loszulassen, die eigene Energie aufzubauen und sich auf das Kommende einzustellen. Du hast uns behutsam in das Thema Tierkommunikation eingeführt. Damit wir überhaupt den Weg der Kommunikation verstehen können, hast Du uns die Grundlagen und Theorie der spirituellen Welten erklärt und näher gebracht. Wir versuchten uns dann schon bald in  telepathischen Übermittlungen, wie Farben schicken und empfangen sowie „uns gegenseitig zu Hause besuchen“. Wir waren überrascht, wie viel wir ungeübten Anfänger/Innen schon erspüren und sehen konnten. Wenn wir dann noch eine Einzelheit in der Wohnung  des Übungspartners  beschreiben konnten, war uns das Erfolgserlebnis gewiss. Manchmal lagen wir aber auch voll daneben und dann wurde viel gelacht. Unsere Skepsis war bis zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich geschrumpft und vertrauensvoll liessen wir uns in der Meditation von Dir in eine für uns neue und fremde Welt entführen und die schönsten Dinge erleben. In diesem Moment wurde uns aber klar, dass diese fremde Welt keine fremde, sondern eine uns verloren geglaubte ist, und das Wiederentdecken dieser Dimension und „unserer Wurzeln“ erfüllte uns mit Glück, Dankbarkeit und Ehrfurcht. In einer weiteren Meditation/schamanischen Reise suchten wir unsere Krafttiere und einige fanden es auch bereits beim erstem Mal. Nach all diesen Vorbereitungen waren wir nun soweit, mit unseren Tieren mit Hilfe von Fotos Kontakt aufzunehmen. Als Gruppe haben wir mit den einzelnen Tieren kommuniziert. Die Übereinstimmung des Erfühlten und Gesehenen in der Gruppe war enorm und hat uns die allerletzten Zweifel genommen. Reich beschenkt und um eine riesengrosse Erfahrung reicher, bereits mit der Vorfreude auf den nächsten Kurs, gingen wir nach Hause, um das Gelernte zu üben und zu vertiefen. Als wir uns dann einige Wochen später zum Vertiefungskurs trafen, konnten wir schon einige neue Erfahrungen in Tierkommunikation untereinander austauschen. In diesem Kurs lernten wir mehr über Aura und Chakren und konnten uns beim praktischen Üben gegenseitig Gutes tun. Diese Aura- und Chakra-Arbeiten sind ebenfalls bei Tieren anwendbar und unsere Tiere haben in der Zwischenzeit bereits in eindrücklicher Weise darauf reagiert und sich positiv verändert. Wir übten uns auch weiter in der Fähigkeit der Wahrnehmung und Beobachtung von Mensch, Tier und Natur und erfuhren Erstaunliches. Wiederum waren unsere Ergebnisse in der Gruppe übereinstimmend. Liebe Jacqueline, für diese zwei lehrreichen und eindrücklichen  Wochenenden, in denen Du uns so viel geben konntest, bedanken wir uns von ganzem Herzen.

Isabel und Franca im November 2004

 

...Nochmals vielen Dank für das Wochenende. Es war schlicht ergreifend, was da alles passiert ist. Es war eine tolle Gruppe (schade ist es nach einem Wochenende vorbei). Es ist ein sehr schöner Ort und du als Kursleiterin warst genial. Du hattest eine so natürliche, herzliche und einfühlsame Art uns dieses Thema näher zu bringen, dass es mich (uns) in der Seele berührte. Neben deinen Fähigkeiten bist du so ein wunderbares Beispiel. .....           

Guido, Adetswil im  März 2004

 

 ...Reich hast du uns beschenkt. Nein, es war nicht nur der Kurs, der uns begeistert und hingerissen hat. Es war vor allem dein Mitsein, dein Mittragen, deine Kraft, deine Ausstrahlung und deine Worte neben dem Kurs, die uns tief berührt haben. Wir haben viel gelernt, aber noch wichtiger, wir haben unendlich viel erspürt und erfahren, weit mehr als wir je zu hoffen gewagt haben. Du hast uns nicht nur die "andere" Welt gezeigt, du hast uns an deiner Welt teilhaben lassen. Wir durften sie kennen lernen, sie spüren, sie riechen, sie schmecken, sie schauen. Das war es, was uns so tief bewegt hat... 

Regula und Dölf im April 2004

 

Tierkommunikation - Ein Erfahrungsbericht

"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als unsere Schulweisheit sich träumen lässt"

Dies habe ich in den letzten 7 Monaten einige Male erfahren dürfen. Kommunizieren mit Tieren? Ist das überhaupt möglich? Für mich kann ich diese Frage ganz klar mit JA beantworten.

Bis vor ein paar Monaten wusste ich gar nicht, dass es das gibt und ich war mehr als skeptisch, als ich das erste Mal davon hörte. Der Grund, weshalb ich es erfahren wollte, war Jane, eine meiner Katzen, die plötzlich verschwand. Es war eine Mutterkatze mit drei Jungen, die entwischte und trotz grosser Suchaktion (sogar mit ausgebildetem Fährtenhund) wie vom Erdboden verschluckt war. Von meiner Schwester erfuhr ich von Frau Kramer. In meiner Verzweiflung rief ich sie an, immer noch unsicher, ob sie mir wirklich helfen könnte. Frau Kramer war kein "abgehobenes Wesen von einem anderen Stern", sondern eine bodenständige, realistische junge Frau. Nach kurzer Beschreibung meiner Katze sagte Frau Kramer, sie wolle gleich Kontakt aufnehmen, könne aber nichts versprechen.

Nach ca. einer halben Stunde (ich lief ungefähr 20 Meter von meinem Haus weg und rief immer wieder nach Jane) hörte ich aus einer Scheune ein Miauen, als ob sie mir Antwort geben wollte. Ich ging sofort hin und Jane kam aus der Türe, schnurrend, als ob nichts gewesen wäre, direkt auf mich zu! Frau Kramer sagte nur, dass Jane ihr erzählt habe, sie hätte einfach eine "Auszeit" gebraucht... (welche dreifache Mutter bräuchte das nicht auch ab und zu!?). Seither ist mit Jane nie mehr etwas vorgefallen.

Das zweite Mal, als ich die Hilfe von Frau Kramer in Anspruch nehmen musste, war, als Cathy, ein Junges von Jane von ihrem ersten Ausflug ins Freie trotz Kälte und Regen mehrere Tage nicht mehr zurückkam. Wieder nahm Frau Kramer Kontakt mit Cathy auf. Sie teilte ihr mit, dass sie auf Erkundigungstour sei und ihre Freiheit auskosten wolle. Es eile ihr nicht mit heimkehren, aber sie komme wieder... Am Abend des nächsten Tages spähte sie durchs Katzentürchen und kam später auch herein. Seither hat sie sich nie mehr für längere Zeit von zu Hause entfernt.

Der dritte Fall war schwieriger und komplexer. Sina, eine langjährige Hausgenossin, ändere ihr Verhalten als sich die neue Katzenfamilie so richtig heimisch fühlte. Sie kam nur noch zum Fressen herein und verschwand gleich wieder. Sir wirkte unglücklich und auch plötzlich unnahbar, obwohl sie sonst immer sehr anhänglich und verschmust war. Frau Kramer nahm diesmal mit Hilfe einer Fotografie mit Sina Kontakt auf und es zeigte sich, dass das Problem tief in der Vergangenheit liege. Deshalb schlug Frau Kramer vor, mit Sina eine Schamanische Reise in die Vergangenheit zu unternehmen. Sina war einverstanden. Seit einiger Zeit ist eine deutliche Veränderung zu spüren und Sina wird von Tag zu Tag wieder die "Alte".

Ich bin fasziniert, begeistert und sehr dankbar, dass es die Tierkommunikation gibt. Ohne sie hätte ich nie erfahren, was mit meinen Tieren nicht in Ordnung war. Sie konnten sich dank der "Vermittlung" von Frau Kramer mitteilen und ich erfuhr auf diesem Wege davon. Auf der anderen Seite wussten die Tiere auch um meine Sorgen.

Hokuspokus? Keineswegs! Vielmehr ist es eine Fähigkeit oder Gabe, welche gewisse Menschen haben und ich bin glücklich und dankbar, einen solchen Menschen gefunden zu haben.

Brigitte Maurer, Schleitheim







 

Therapiepraxis für Mensch & Tier

HOMENaturgefluster_Home.html

Therapiepraxis für Mensch & Tier

Therapiepraxis für Mensch & Tier

Therapiepraxis für Mensch & Tier

SchamanismusSchamanismus_Naturgefluster.html
TierkommunikationTierkommunikation_Naturgefluster.html
Aura-SomaAurasoma_Naturgefluster.html
Kurse / Ausbildungkurse_Ausbildungen_Naturgefluster.html
Häufige FragenHaufige_Fragen_Naturgefluster.html
Erfahrungsberichte
TierhilfeTierhilfe_Naturgefluster.html
TiertherapieTiertherapie_Naturgefluster.html
Preise / AGBPreise___AGB_Naturgefluster.html
Im NotfallIm_Notfall_Naturgefluster.html